Objektiv-Korrektur

Korrigiert (und simuliert) automatisch für Objektiv-Verzerrungen, chromatische Abweichungen (TCA) und Vignettierung.

Die Kameramarke und das Modell werden durch Exif-Daten bestimmt. Sie nutzen die externe lensfun library, um die Korrekturparameter vorzusehen.

Wenn ihr System der lensfun-library keine Korrekturprofile hat für die automatisch erkannte Kamera-Objektiv-Kombination für die drei fotometrischen Parameter (unten) erhalten Sie einen Warnhinweis. Du kannst immer noch das Profil im Menü suchen.

Falls das Objektiv in der Liste vorhanden, aber nicht korrekt identifiziert ist, kann das einige Einstellungen im exiv2 Programm erfordern (siehe Details this post). Beachte, dass es nötig sein könnte nach den Einstellungen die Bilder noch einmal zu importieren, da der Name des Objektives als Teil des Import-Prozesses ausgelesen wird.

Wenn du dein Objektiv nicht finden kannst, prüfe, ob es in der Liste ist der currently supported lenses, und versuche den lensfun-update-data laufen zu lassen. Falls es dann immer noch kein Profil gibt, versuche es hier: ein lens calibration service wird von Torsten Bronger, ein darktable-Anwender angeboten. Oder alternativ gehe zu lensfun’s home page und suche wie du deine eigenen Korrektur-Parameter erzeugen könntest. Dann könntest du dieses Profil an das Lensfun-Team senden.

🔗Moduleinstellungen

Kamera
Die Kameramarke und das Modell werden durch Exif-Daten bestimmt. Sie können dies manuell übersteuern und Ihre Kamera aus einem hierarchischen Menü auswählen. Es werden nur Objektive angezeigt, deren Korrekturprofile mit der gewählten Kamera übereinstimmen.
Objektiv
Die Objektivmarke und das Modell werden durch Exif-Daten bestimmt. Sie können dies manuell übersteuern und Ihr Objektiv aus einem hierarchischen Menü auswählen. Dies wird hauptsächlich für rein mechanische Linsen benötigt, kann aber auch für Objektive von Fremdfabrikaten benötigt werden.
Fotometrische Parameter (Brennweite, Blende, Brennweite)
Korrekturen hängen zusätzlich von bestimmten fotometrischen Parametern ab, die aus den Exif-Daten gelesen werden: Brennweite (für Verzeichnung, TCA, Vignettierung), Blende (für TCA, Vignettierung) und Brennweite (für Vignettierung). Viele Kameras zeichnen die Brennweite in ihren Exif-Daten nicht auf; höchstwahrscheinlich müssen Sie diese manuell einstellen.

Du kannst alle automatisch ausgewählten Parameter manuell übersteuern. Entweder nimmst du einen der vordefinierten Werte aus dem Pulldown-Menü oder - bei noch geöffnetem Pulldown-Menü – geben Sie einfach Ihren eigenen Wert ein.

Korrekturen
Wähle, welche Korrekturen (aus Verzerrung, TCA und Vignettierung) die für darktable gelten sollen. Ändere diese Einstellung von der Standardeinstellung “alle”, wenn deine Kamera bereits einige interne Korrekturen (z. B. der Vignettierung) vorgenommen hat, oder wenn du bestimmte Korrekturen mit einem separaten Programm durchführen möchtest.
Geometrie
Zusätzlich zur Korrektur von Objektivfehlern kann dieses Modul den Projektionstyp Ihres Bildes ändern. Stellen Sie diese Auswahlbox auf den gewünschten Projektionstyp ein, z. B. “geradlinig”, “fischaugenförmig”, “panoramisch”, “äquirekt-rechteckig”, “orthografisch”, “stereografisch”, “äquivalent”, “thoby fish-eye”. Um das Aufnahmeverhältnis eines anamorphischen Objektives zu korrigieren, nutze das Modul Perspektiven Korrektur.
Skalierung
Mit diesem Schieberegler kannst du Skalierungsfaktor deines Bildes einstellen. Durch Drücken der Auto-Skalierungstaste (rechts neben dem Schieberegler) kann darktable die beste Passform finden, um schwarze Ecken zu vermeiden.
Modus
Das Standardverhalten dieses Moduls ist die Korrektur von Linsenfehlern. Schalte diese Auswahlbox auf “Verzerrung”, um das Verhalten einer bestimmten Linse zu simulieren (invertierter Effekt).
TCA überschreiben
Mit diesem Schieberegler kann der Korrekturparameter für TCA überschrieben werden. Das wird die TCA rot und TCA blau Parameter aufzeigen. Entferne den Haken der Box, um automatische Korrekturen zurückzusetzen.
TCA rot; TCA blau
Mit diesem Schieberegler kann der Korrekturparameter für TCA überschrieben werden. Du kannst diesen Schieberegler auch verwenden, um den Parameter manuell einzustellen, falls das Objektivprofil keine TCA-Korrektur enthält. Achte auf farbige Nähte bei Merkmalen mit kontrastreichen Kanten und passe den TCA Parameter an, um diese Nähte zu minimieren.
Durchgeführte Korrekturen
Du wirst manchmal feststellen, dass für eine bestimmte Kamera/Objektiv-Kombination nur ein Teil der möglichen Korrekturen (Verzeichnung, TCA, Vignettierung) von den Profilen von lensfun unterstützt wird. In diesem Meldungsfenster erfährst du, welche Korrekturen tatsächlich vorgenommen wurden.

Beachte: TCA Korrekturen werden nicht auf monochrome Bilder angewendet (siehe Entwicklung monochromer Bilder für zusätzliche Informationen).

Beachte: Das Modul Objektiv-Korrektur wird die fehlenden Daten an den Rändern einfüllen mittels Wiederholung der Ränder-Pixel. Für starke Korrekturen wird dieses Füllen sichtbar werden (speziell bei verrauschten Bildern). Beschneide das Bild falls nötig.


Translations