Moduleinstellungen

Dieser Abschnitt beschreibt, wie die Einstellungen in Dunkelkammer-Modulen gemacht werden.

ūüĒóSchieberegler

Schieberegler, kurz: Regler, erlauben f√ľnf unterschiedlichen Interaktionsarten, die vom Grad der gew√ľnschten Regelung abh√§ngen.

Links-Klick
Beim Klicken im Bereich des Regler wird ein Wert gesetzt. Er kann auch durch Anklicken und Ziehen geändert werden. Dabei muss nicht das Dreieck oder gar die Linie getroffen werden: Die gesamte Höhe des Reglers, einschließlich der Beschriftung, kann angeklickt werden.
Mausrad
Den Mauszeiger √ľber den Regler bewegen, dann mit dem Mausrad den Wert anpassen. Im Modus visual shortcut mapping kann die Standardgeschwindigkeit, mit der beim Drehen ein Regler ver√§ndert wird, ge√§ndert werden, w√§hrend √ľber diesem Regler gedreht wird.
Pfeiltasten
Befindet sich der Mauszeiger √ľber einem aktivierten Regler, kann mit den Pfeiltasten auf der Tastatur (‚Üź/‚Üď und ‚Üí/‚ÜĎ) dessen Wert ge√§ndert werden. Durch Rechts-Klick wird das Widget aktiviert, ohne den gegenw√§rtigen Wert zu √§ndern, und dann nochmals Rechts-Klicken.
Rechts-Klick
Befindet sich der Mauszeiger √ľber einem Regler, erscheint mit Rechts-Klick unter dem Regler ein multifunktionales Kontollelement zur Feineinstellung mit der Maus oder der Eingabe eines numerischen Wertes √ľber die Tastatur.

Bauhaus

Eine Biegelinie vom dreieckigen Marker bewegt sich mit der Maus. Je näher der Maus-Zeiger dem dreieckigen Marker ist, umso gröber wird die Kontrolle auf den Wert. Je weiter weg vom dreieckigen Marker, umso feiner ist die Kontrolle. Mit Linksklick der Maus wird ein neuer Wert akzeptiert und das Pop-up verschwindet.

alternativ kannst du einen neuen Wert eintippen und best√§tigen mit der Enter Taste. Du kannst sogar einen Wert in Form eines mathematischen Ausdruckes eingeben, welchen darktable f√ľr dich ausrechnet – der vorg√§ngige Wert ist als “x” referenziert.

Doppel-Klick
Doppel-Klick auf einen Regler oder seine Beschriftung setzt diesen auf seinen Standardwert zur√ľck.

Zusätzlich kann die Geschwindigkeit des Mausrades, der Pfeiltasten und der Bildanpassungen durch Klicken+Ziehen geändert werden:

  • Halten der Umschalt-Taste beim Einstellen erh√∂ht die Schrittgr√∂√üe um einen Faktor von 10.

  • Halten der Strg-Taste beim Einstellen reduziert die Schrittgr√∂√üe um einen Faktor von 10.

Diese beiden Multiplikatoren können in darktable-Voreinstellungen > Kurzbefehle genutzt werden zum Verändern der Geschwindigkeit der Fallback-/Wert-Aktionen.

ūüĒóEinstellfelder

Klicke auf eine Schalt-Box, um eine Liste der vorhandenen Optionen anzuzeigen, die du anklicken kannst, um sie auszuwählen. Manchmal wird sich die Auswahl-Liste nahe am unteren oder oberen Ende des Bildschirmes öffnen, was dann bedeutet, dass nur ein Teil der Liste sichtbar ist Рscrolle einfach mit dem Mausrad, um die ganze Liste anzuzeigen. Alternativ kannst du auch das Mausrad und die Pfeiltasten nutzen, um eine Option anzuwählen, oder du beginnst mit eintippen, um die Listeneinträge zu filtrieren.

ūüĒóFarb-Pipetten

Mehrere Module erlauben, Parameter mit der Hilfe von Farb-Pipetten zu setzen (mit dem color-picker-icon Symbol). Diese nutzen eine Standardschnittstelle und die meisten können entweder im Punkt- oder Flächenmodus arbeiten. Der Punktmodus wird durch Linksklick auf das Farb-Pipetten-Symbol aktiviert, der Flächenmodus durch Strg+Klick oder Rechtsklick.

ūüĒóKurzbefehle

Modulparameter k√∂nnen auch mit Kurzbefehlen angepasst werden. Siehe darktable-Voreinstellungen > Kurzbefehle f√ľr weitere Informationen.

translations